EU-Auftragsstudie zu disruptiven Innovationen im Tourismus publiziert

Dr. Markus Lassnig führte im Auftrag der Europäischen Kommission eine Studie zu disruptiven Innovationen im Tourismus durch. Die Studie ist Teil des Projektes INNO-GRIPS (koordiniert von der empirica GmbH aus Deutschland). Die Studienergebnisse wurden vor kurzem von der EU-Kommission zur Publikation freigegeben. Sie finden sich in der Studie mit dem Titel „Disruptive Innovation: Implications for Competitiveness and Innovation Policy“, online verfügbar auf der Projekt-Website.

Über das Thema „Disruptive Innovationen im Tourismus“ wurde bereits im letzten Update – dem Newsletter der Salzburg Research – berichtet.